Covadonga Covadonga
Der Webshop
Pfeil

Armstrongs Kreuzzug

Daniel Coyle

Ein Jahr auf dem Planeten Lance
19,80 €
inkl. 7% MwSt.
In den Korb

Warenkorb
Bestellen



Home

Bücher

Fotodrucke

Poster

Kalender

Sonstiges

Bestellvorgang

Vertragsschluss

Versandkosten

AGB

Widerrufsbelehrung

Datenschutz

Impressum

Armstrongs Kreuzzug

Armstrongs Kreuzzug
In den Warenkorb

Preis: 19,80 € inkl. 7% MwSt. 
Erscheinungsdatum: Ende September 2005
Autor: Daniel Coyle
ISBN: 978-3-936973-19-8
Beschreibung: Kein anderer Weltklassesportler weiß eine so faszinierende Geschichte zu erzählen wie Lance Armstrong. Es ist der Mythos vom Radfahrer, der den Krebs besiegt, um reihenweise das härteste Rennen der Welt zu gewinnen und für viele Menschen in aller Welt zu einer lebenden Ikone zu werden. Der mehrfach preisgekrönte Journalist Daniel Coyle aber will mehr wissen: Wer ist Armstrong wirklich? Was treibt ihn an? Warum dominiert er über Jahre alle Herausforderer?

Eine ganze Saison lang heftet sich Daniel Coyle an Armstrongs Fersen, zieht mit der Familie in dessen Nachbarschaft im nordspanischen Girona, folgt ihm beharrlich von Trainingslager zu Leistungstest, von Vorbereitungsrennen zur großen Tour de France. Coyle erhält Einlass in Armstrongs engsten Kreis, trifft und spricht regelmäßig die wichtigsten Vertrauten: den Teamdirektor Johan Bruyneel und den berüchtigten Sportarzt Dr. Michele Ferrari, seine Mechaniker, Freunde und Teamkollegen. Und so entsteht im Laufe eines Jahres, in dem Armstrong als erster Mensch der Welt zum sechsten Mal die Tour gewinnen will, ein unerschrockenes und vielschichtiges Porträt eines außergewöhnlichen Menschen.

Wir erfahren, wie Lance Armstrong das zunehmend schwierige Kunststück gelingt, Lance Armstrong zu sein – Weltklasseathlet, Promi, Geschäftsmann, Kumpel und Vorbild in Personalunion. Hautnah lernen wir einen in vieler Hinsicht unbekannten Sportler kennen, der besessen ist, alles, wirklich alles zu gewinnen und zu kontrollieren. Den Planeten Lance, das Gravitationszentrum, um das sich alles dreht. Den ultimativen Alphawolf, der gleichzeitig Wohltäter ist und vielen Menschen Kraft und Inspiration schenkt. Einen Mann, der permanent Krieg an allen Fronten führt, ja sogar führen muss. Gegen das fortschreitende Alter und die Verlockungen des Ruhms. Gegen kleinste Fehler und technische Mängel. Gegen Skandale und Dopinggerüchte. Und mit besonderer Leidenschaft gegen „Trolle“, „Bastarde“ und „Clowns“, wie er unliebsame Journalisten und Kollegen und mitunter auch seine wichtigsten Kontrahenten nennt.

Doch „Armstrongs Kreuzzug“ ist mehr als ein Buch über einen der erfolgreichsten Sportler aller Zeiten. Als äußerst feinfühliger Beobachter vermag Daniel Coyle, seine Leser mit auf eine Abenteuerreise in ein fremdes Universum von unglaublicher Schönheit und Brutalität zu entführen, in der noch das Gesetz vom Überleben des Stärkeren gilt. In eine abgeschottete Welt voller Underdogs, Gurus, Groupies und Unikate. Coyle zeichnet ein Sittengemälde des Radsports, das hart gesottene Fans ebenso mitreißen wird wie all jene, die sonst höchstens im Hochsommer ein vages Interesse für die „Giganten der Landstraße“ aufbringen.

Pressestimmen

„Coyle erwies sich als Beobachter mit detektivischen Qualitäten. Er sprach mit Vertrauten und Gegnern, packte alles in kurzweilige Geschichten und Dialoge. Heraus kam ein privates Porträt des Toursiegers, das sich liest, als säße man daneben.“ (Hamburger Abendblatt, 17. Dezember 2005)

Eine packende, brillant geschriebene Charakterstudie über einen, der besessen davon ist, alles zu gewinnen. (Drahtesel, Dezember 2005)

Ein stellenweise poetischer, detailreicher Bericht aus dem Inneren einer hermetischen Welt: direkt vom »Planeten Lance«. (Trekkingbike, 01/2006)

„Sehr kurzweilig und mit dem notwendigen, distanzierten Augenzwinkern geschrieben. Prädikat: Unbedingt lesenswert – auch und gerade jetzt, wo alle Welt in Lance Armstrong nur noch den EPO-dopenden Betrüger sehen will.“ (Tour, 01/2006)

»Großartig geschrieben, fundiert recherchiert… ›Armstrongs Kreuzzug‹ nimmt den Leser mit in Armstrongs engsten Kreis… Coyle befasst sich eingehend mit dem Leben und den Gedanken von Armstrongs Hauptrivalen in der Tour 2004… Und er liefert hervorragende Einblicke in die minutiösen Details und Nervenkriege, die der Antrieb der Rennfahrer im internationalen Peloton sind.« – VeloNews

»Ein ehrliches, persönliches und leidenschaftliches Werk, das sowohl Fans als auch Neulingen viel Lesenswertes bietet.« – Publishers Weekly

»Armstrongs Autobiografie ›Tour des Lebens‹ mag einige Einblicke liefern, aber auch diese sind limitiert. Wer an einem vollständigeren, zwingenderen Bild des großen Texaners und des Sports, der ihn berühmt gemacht hat, interessiert ist, sollte zu ›Armstrongs Kreuzzug‹ von Daniel Coyle greifen. […] Mit einer gelungen Mischung aus lebendiger Prosa, Raymond Carvers genauem Auge für die Nuancen und John Irvings so treffsicherem, entschlossenem Humor schildert Coyle das europäische Peloton in der Saison 2004. Von seinem Quartier im spanischen Girona aus – dem europäischen Epizentrum des amerikanischen Radsports und von Armstrongs Team – nimmt Coyle einen Erzählfaden auf, der eine Tolkien-Trilogie wert wäre.« – Boston Globe

»Die Kombination aus überschäumender Beobachtungsgabe und hart erarbeiteten Einblicken machen ›Armstrongs Kreuzzug‹ zu einem Muss.« – Washington Post

»Coyles Buch ist kein Loblied auf Armstrong, sondern ein enthüllender Blick auf den Alltag des Profiradsports im 21. Jahrhundert.« – San Francisco Chronicle

Der Autor

Daniel Coyle lebt als Redakteur von »Outside« in Alaska. Er ist Preisträger des »Sporting News Book of the Year Awards«, war für »The Best American Sports Writing« ausgewählt und zweimal für den »National Magazin Award« nominiert. Sein autobiografischer Roman »Hardball: A Season in the Projects«, in dem er seine Erlebnisse als Baseball-Trainer von Großstadtkids aus sozialen Brennpunkten schildert, war Grundlage eines gleichnamigen Films mit Keanu Reeves in der Hauptrolle. Zuletzt veröffentlichte Coyle die auf einem wahren Verbrechen in der Wildnis Alaskas beruhende Novelle »Walking Samuel«.
< vorheriger Titel   [Übersicht]   nächster Titel >

In den Warenkorb